Radtouren Reiseberichte Italien, Spanien, Österreich, Slowenien, Frankreich, Schweiz, Deutschland

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Navigationsgerät Garmin Edge 800, Erstellen einer Route und Navigation

Navigationsgerät

Seit 2010 benutze ich für Radtouren ein Outdoor-Navigationsgerät (erst Garmin Edge 705, dann Garmin Edge 800). Zunächst hat mich der hohe Preis etwas abgeschreckt, heute will ich es nicht mehr missen. Das Gerät ist sehr hilfreich bei der Fahrt durch größere Städte, bei vielen Abzweigungen oder bei der Befahrung von Nebenstraßen. Man muss nicht ständig anhalten und in die Karte sehen und man verfährt sich normalerweise nicht (sofern man es vorher richtig programmiert hat). Eine Karte sollte man natürlich dennoch dabei haben, denn das Gerät könnte ja einen Schaden erleiden oder man vergisst die Batterie zu laden.


Vorteile:

  • kein Anhalten, um in die Karte zu sehen

  • kein Verfahren (bei richtiger Programmierung)

  • Pulsmesser integriert (z.B. Edge 800)

  • Tacho mit Höhenmesser integriert (z.B. Edge 800)

  • alle Tourendaten werden gespeichert

  • alle Tourendaten auf PC übetragbar


Nachteile:

  • Mehrgewicht (Edge 800 wiegt aber nur 98 g)

  • Akkulaufzeit ca. 15 h (Edge 800), d.h. muss bei Mehrtagestouren aufgeladen werden

  • Gerät relativ teuer


Zur Erstellung der Routen bieten sich u.a. folgende Internetseiten an:

Bike Route Toaster
GPSies


Die auf dem Edge 800 vorinstallierte digitale Standardkarte von Garmin kann man m.E. vergessen und man sollte zusätzliches Geld für eine gute Europa-Straßenkarte (Garmin City Navigator Europe) investieren. Kostenlose, auf der Open-Street-Map basierende Karten, sind für Touren z.B. in Mittel- und Süditalien eher untauglich, dagegen in Deutschland brauchbar. Die kostenlosen Karten kann man im Internet downloaden und auf das Gerät übertragen.

Garmin Navigationsgeräte aktuelle Firmware

Auf dem Navigationsgerät sollte man die aktuellste Firmware installiert haben. Für Garmin-Geräte kann die Software mit dem Programm WebUpdater von Garmin installiert werden.

 
Garmin Edge 800 Vorbaumontage
Garmin Edge Autorouting

Der Edge 800 hat auch eine Autorouting-Funktion. D.h. es kann wie beim Auto ein Ziel vorgegeben werden und das Gerät sucht eine Strecke heraus und navigiert zum Ziel. Diese Anwendung ist m.E. nur interessant, wenn man z.B. in einer Stadt ankommt und eine Straße sucht oder wenn man auf möglichst kurzer Strecke z.B. wieder nach Hause fahren will.

In der Regel ist es aber so, dass man vorher eine Strecke plant und diese dann mit dem Rad abfährt (siehe Abschnitt unten "
Planen einer Tour und Navigation mit Garmin Edge 800").

Planen einer Tour und Navigation mit Garmin Edge 800

Anders als beim Auto, wo man möglichst schnell von A nach B kommen will, ist es bei Radtouren in der Regel so, dass man vorher eine bestimmte Route plant, die man fahren will. Wie das relativ einfach funktioniert, beschreibe ich hier.

  • zunächst auf der Seite GPSies oder BikeRouteToaster die gewünschte Route online erstellen. Hier muss man sich ein wenig mit dem jeweiligen Programm befassen

  • danach die Route als gpx- oder tcx-Datei in einem Ordner auf dem PC ablegen (ggf. können auch mehrere Routen erstellt und gespeichert werden)

  • den Garmin Edge 800 mit dem PC verbinden

  • die gpx-, bzw. tcx-Datei(en) vom PC in das Verzeichnis "New Files" auf dem Garmin Edge 800 kopieren

  • den Garmin Edge 800 vom PC trennen und einschalten

  • der Edge 800 wandelt beim hochfahren die Dateien in Dateien mit Endung "fit" um

  • über den Touchscreen "Menü" auswählen

  • über den Touchscreen "Strecken" auswählen (verfügbare Strecken werden jetzt angezeigt)

  • über den Touchscreen die zu fahrende Strecke auswählen

  • durch Auswahl des grünen buttons "Fahren Sie" wird die Navigation gestartet

  • über das Menü die Kartenansicht wählen (hier wird die Navigation angezeigt)

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü